Freitag, 17. April 2015

[Rezension] Girl Online - Zoe Sugg

Heute möchte ich euch wieder ein Buch vorstellen, das ich gelesen habe. Es ist schon wieder etwas länger her, aber dieses Mal habe ich mir Notizen gemacht und kann somit noch genau sagen, was mir gefallen hat und was nicht. Das habe ich leider bei den letzten Bücher nicht mehr so genau gewusst.

Titel: Girl Online
Autor: Zoe Sugg
Preis: 13,31€
Seiten: 344
Klappentext:
Penny has a secret.
Under the alias Girl Online, Penny blogs her hidden feelings about friendship, boys, her crazy family and the panic attacks that have begun to take over her life. When things go from bad to worse, her family whisks her away to New York, where she meets Noah: a gorgeous, guitar-strumming American. Suddenly Penny is falling in love - and capturing every Moment of it on her blog.
But Noah has a secret too. One that threatens to ruin Penny's cover - and her closest friendship - forever.

Girl Online wollte ich unbedingt lesen, weil es von der Youtuberin Zoella geschrieben wurde. Der Klappentext hat sich sehr interessant angehört. Ausschlaggebend war dann eher doch die berühmte Autorin. Deshalb war ich dann auch ein bisschen enttäuscht, als ich erfahren habe, dass das Buch eine Ghostwriterin geschrieben hat. Mir hat das Buch dennoch sehr gut gefallen.
Im Buch wechseln sich normale Erzählung, Blogeinträge und SMS ab. Das finde ich eine sehr gute Zusammensetzung.



Am Anfang fand ich es etwas langweilig. Zu diesem Zeitpunkt habe ich sehr wenig darin gelesen. Ein Grund dafür war nicht nur der etwas langweilige Anfang, sondern die Sprache. Ich habe das Buch auf Englisch gelesen. Ich mag Englisch sehr gerne. Trotzdem habe ich dann auch oft keine Lust mich nachmittags hinzusetzten und ein Englisches Buch zu lesen, weil es doch länger dauert. Ich muss sagen, dass einfache Wörter verwendet wurden und somit kann es auch von jemanden gelesen werden, der nicht perfekt Englisch kann.

Nach einigen Seiten wurde es schon spannender und alles nahm seinen Lauf. Die Protagonistin, Penny, hat einen geheimen Blog, von dem nur ihr bester Freund weiß. Mit ihren Eltern und ihrem besten Freund macht sie Urlaub in New York. Dort verliebt sie sich in Noah. Dieser hat ein großes Geheimnis. Das Geheimnis hätte ich zu Beginn nicht erraten. Die Umsetzung davon ist wirklich sehr gut. Als es dann endlich gelüftet wurde, tat mir Penny irgendwie sehr leid. Obwohl ich es nicht erwartet habe, war es doch ein Happy End.

Alles in allem ist Girl Online ein sehr gutes Buch. Es hat Spaß gemacht es zu lesen und die Umsetzung hat mir sehr gut gefallen. Ein wirklich empfehlenswertes Buch.

Habt ihr Girl Online gelesen? Wie hat es euch gefallen?

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen