Donnerstag, 22. Mai 2014

What's in my bag?

Hallo ihr Lieben!

Heute möchte ich euch zeigen, was ich immer in meiner Handtasche mithabe. Eigentlich möchte ich euch nur die tollste Tasche, die ich jemals hatte, zeigen. Dieser Post würde allerdings sehr sehr kurz oder schwärmerisch ausfallen. Aus diesem Grund zeige ich euch auch gleich, was sich darin befindet. Vielleicht interessiert es ja jemanden.
 
Das ist meine Tasche. Ich liebe diese Farbe. *schwärm*
Das ist der Sauhaufen der sich in meiner Tasche befindet.
Wichtig ist natürlich Geld. Außerdem habe ich darin immer ein Haargummi und Kaugummi.
Meinen Schlüssel habe ich meistens auch mit.
Schreibzeug habe ich auch immer dabei, brauch ich jedoch nur sehr selten.


Ganz wichtig ist mein Kalender, den habe ich aber nur dabei, wenn ich weiß, dass ich einen Termin ausmachen muss oder wenn ich in die Schule gehe.

Ohne Spiegel und ohne Bürste gehe ich eigentlich nie aus dem Haus.
Fast noch wichtiger als meine Bürste sind Taschentücher. Die sind immer in Massen dabei, keine Ahnung warum.

Außerdem habe ich immer Kopfhörer und Kaugummi dabei. Kaugummi ist für mich fast überlebenswichtig. Das rechts auf dem Bild ist ein Schlüsselanhänger mit Erste-Hilfe-Material drinnen. Hab ich zum Glück noch nie gebraucht.
Seit neustem habe ich auch einen Pfirsich Labello in meiner Tasche. Der ist erst nach den Fotos dort eingezogen.
 
Was habt ihr immer in eurer (Hand)Tasche dabei?
 
Eure Lia 

Mittwoch, 21. Mai 2014

[St. Petersburg Special] Alles hat ein Ende..

Hallo ihr Lieben!
 
Heute gibt es ein kurzes Fazit zu den 10 Tagen in St. Petersburg.
 
St. Petersburg ist eine wunderschöne Stadt. Die Menschen dort sind sehr nett. Es gibt Dinge die sind anders als bei uns und es gibt auch Dinge die gleich sind. Es war eine sehr schöne Erfahrung. Es gab jedoch auch Dinge die nicht so schön waren, das waren jedoch Kleinigkeiten und haben eher mit dem Schüleraustausch zu tun.
Die Stadt kann ich jedem nur empfehlen, da sie sehr schön ist. Vor allem Peterhof fand ich sehr schön.
 
Nachdem ich euch nun eine Woche einen kleinen Einblick gegeben habe, würde ich gerne noch folgendes von euch wissen.
 
Habe ich eure Reiselust geweckt und möchtet ihr St. Petersburg auch gerne einmal sehen?
Wie hat euch dieses Special gefallen?
 
Eure Lia 

Dienstag, 20. Mai 2014

[St. Petersburg Special] Mein Koffer wird gefüttert..

Hallo ihr Lieben!
 
Natürlich bin ich mit mehr Sachen nach Hause gekommen, als ich mitgehabt habe. Deshalb möchte ich euch heute zeigen, welche Souvenirs ich gekauft habe. Außerdem war meine Gastfamilie so super nett und hat mir eine Kleinigkeit geschenkt.
 
Magneten für meine Familie
 
ein Magnet in Form einer Matroschka für meine Schwester
 
diese Matroschka habe ich für mich selbst gekauft
 
eine Schneekugel mit der Auferstehungskirche habe ich auch für mich gekauft
 

2 neue Postkarten für meine Postkartensammlung
Ich habe natürlich auch noch Postkarten verschickt.
Diese Schokolade mit Sehenswürdigkeiten vorne drauf habe ich für meine Klasse mitgenommen.
 
 
Dieses Buch habe ich von meiner Gastfamilie geschenkt bekommen. Es ist ein Buch über St. Petersburg (auf Englisch übrigens)
 
das sind Leningradskie (keine Ahnung wie ich das richtig auf Deutsch schreibe), Die gibt es nur in St. Petersburg. die habe ich auch von meiner Gastfamilie bekommen.
 
Wie gefallen euch Matroschkas?
 
Eure Lia
 


Montag, 19. Mai 2014

[St. Petersburg Special] Sightseeing Part II

Hallo ihr Lieben!

Heute geht es weiter mit der Sightseeingtour durch St. Petersburg.
 
Der heutige Startpunkt ist ein Freilichtmuseum, ein Russisches Dorf. Die Führung dort war sehr spannend und interessant und leider auch auf Russisch (so viel Russisch haben wir noch nicht gelernt). ´
 
 
 
Am Abend waren wir dann einmal im Mariinski-Theater [Мариинский театр]. Dort haben wir ein Ballett gesehen. "Einmal und nie wieder" fällt mir da nur ein.
 
 
Natürlich haben wir auch ein Museum besucht. Die Ermitage [Эрмитаж] ist laut Wikipedia eines der bedeutendsten Kunstmuseen der Welt. Es ist auch sehr interessant dort. Die Führung dort hat sich jedoch etwas in die Länge gezogen und das genau zu Mittag, wo natürlich alle Hunger bekommen.
Das Berühmteste was ich dort gesehen habe, waren sicher die zwei Bilder von Leonardo da Vinci. (Jetzt hätte ich doch fast Leonardo di Caprio geschrieben.)
 
 
 
 
Das nächste und letzte meiner Sightseeingtour durch St. Petersburg ist Peterhof. Ich habe natürlich in St. Petersburg mehr gesehen, als das was ich hier zeige. Ich hab nur nicht überall Fotos gemacht.
 
Peterhof [Петергоф] hat mir sehr gut gefallen. Es ist eine wunderschöne Anlage mit sehr sehr vielen Brunnen.
Wie euch vielleicht aufgefallen ist, lieben die Russen Gold. So viel Gold habe ich in meinem ganzen Leben noch nicht gesehen.
 
 
 
 
 
In Peterhof gibt es auch Meer.

Was sagt ihr zum Gold-Wahnsinn der Russen?
 
Eure Lia
 

Sonntag, 18. Mai 2014

[St. Petersburg Special] What's different?

Hallo ihr Lieben!

Heute erzähle ich euch ein paar Dinge, die anders sind als bei uns.

Noch eine kurze Erklärung im vorhinein:
Ich lerne in der Schule Russisch und wir waren in St. Petersburg 10 Tage lang auf einem Schüleraustausch. Wir haben dort in verschiedenen Gastfamilien gewohnt.

Gleich am ersten Tag ist mir aufgefallen, dass der Fahrstil sehr eigen ist. Würde man hier so fahren, wär man wahrscheinlich schon am ersten Tag seinen Führerschein los. Die Sache mit dem Gesetz ist wohl allgemein der größte Unterschied. Ein paar Geschichten, die ich dort gehört habe, möchte ich hier nicht näher anführen, da ich diese einfach nicht in Umlauf bringen möchte, weil ich nicht weiß, ob diese wirklich stimmen. Die Leute fahren dort auch ziemlich schnell (gefühlte 100 km/h) durch die Stadt, weshalb man Zebrastreifen bei Rot nicht überqueren sollte.

Was außerdem auffällig war, dass die Russen eher größere, schönere, modernere und teurere Autos fahren. Jedoch wohnen sie in ziemlich kleinen Wohnungen, welche aber trotzdem mehr oder weniger modern eingerichtet sind. Das mit den Autos und den Wohnungen habe ich auch von mehreren anderen bestätigt bekommen.

In der Wohnung und vor allem auch in der Schule ist sehr schön, dass es extrem warm ist. Draußen war es zwar nach den ersten Tagen saukalt, aber in den Gebäuden konnte man ohne Pulli sitzen. Wirklich keine gute Kombination um sich morgens die Kleidung richtig auszusuchen. Wenn ich im Winter ohne Pullover in der Schule sitze, bin ich wahrscheinlich nach der ersten Stunde schon tiefgefroren.
Anders als bei uns fängt die Schule in St. Petersburg erst um 9:00 Uhr an, die Schüler müssen dafür aber länger in der Schule sein.
 
In der Wohnung gab es kein einziges Bett (so wie wir das halt kennen), es gab nur Ausziehsofas. Dafür gab es fast in jedem Zimmer einen Fernseher.
Obwohl viele in kleinen Wohnungen wohnen, halten sie doch Haustiere. In meinem Fall einen Hund und eine Katze. Fand ich nicht so toll. Ich habe nichts gegen Tiere, aber auf so kleinem Raum war es nicht angenehm. Wir haben zuhause auch Tiere, die dürfen allerdings nicht ins Haus, weshalb ich das auch nicht gewöhnt bin.

Beim Essen vor allem beim Frühstück haben sie doch seltsame Angewohnheiten. An einem  Tag habe ich Nudeln mit Parmesan zum Frühstück bekommen. An den anderen Tagen war es eigentlich ein ziemlich normales Frühstück, wenn  man vom Spiegelei und den Würstchen absieht.
Einmal habe ich in einem Cafè eine Heiße Schokolade bestellt, war dann leider eher Pudding, was ja eigentlich gut ist, wenn man dazu nicht auch noch einen Brownie isst.

Hier und da läuft einem mal jemand verrückter unter die Nase. Zum Beispiel ein Russe der ins Handy zu seinen Freunden sagt: "Singen wir miteinander", und dieser gibt dann sozusagen ein Konzert (kein geplantes). So gewinnt man doch den Eindruck, dass die Leute dort, doch ein bisschen verrückt und komisch sind.

Abgesehen davon, dass die meisten der Leute dort, lebensmüde, verrückt und vielleicht ein bisschen komisch sind, war die Zeit dort echt super und so extrem unterscheidet sich St. Petersburg von Österreich nicht. Bis auf die Sache mit dem Verkehr (bin ich froh über unsere Verkehrsregeln) kann man alles überleben.

Habt ihr noch irgendwelche Fragen zum Leben oder den Leuten in St. Petersburg?

Eure Lia

Samstag, 17. Mai 2014

[St. Petersburg Special] Sightseeing Part I

Hallo ihr Lieben!

Leider musste ich mein St. Petersburg Special für ein paar Tage unterbrechen, da ich mir irgendwo eine sehr starke Erkältung geholt habe. In die Schule gehen war damit schon anstrengend, deshalb hab ich es dann nachmittags einfach nicht mehr geschafft etwas zu schreiben. Aber heute geht es endlich weiter.

Ich möchte euch gerne ein paar der Sehenswürdigkeiten zeigen, die ich dort gesehen habe. Am Montag wird es wahrscheinlich den zweiten Teil davon geben.

Zuerst möchte ich euch die Peter-und-Paul-Festung [Петропавловская крепость/Petropawlowskaja Krepost] zeigen. Das Erbauungsdatum der Festung gilt als das Gründungsdatum von St. Petersburg. Die Festung befindet sich auf der Haseninsel.
 
 
 
dieser Hase befindet sich neben der Brücke zur Peter-und-Paul-Festung



 
in der Kathedrale
In dieser Kathedrale sind auch sehr viele Zaren begraben.
Im Katharinenpalast [Большой Екатерининский дворец] befindet sich das berühmte Bernsteinzimmer (es ist nur ein Nachbau). Davor habe ich noch nie etwas von diesem Zimmer gehört und es war am Ende auch nicht so spannend. Es war sehr interessant und der Kahtarinenpalast und der Park sind wunderschön.

 
 
 
 
 

Das letzte was ich euch zeigen möchte, ist die Auferstehungskirche [Спас на крови]. Ich habe die Kirche leider nur von außen gesehen und habe deshalb auch nur ein Foto davon. Aber die Kirche ist auch von außen wunderschön.
 
 
Habt ihr schon einmal eines dieser wunderschönen Gebäude gesehen?
Würdet ihr euch diese Sehenswürdigkeiten  gerne einmal anschauen?
 
Eure Lia

Dienstag, 13. Mai 2014

[St. Petersburg Special] Ich packe meinen Koffer ...

Hallo ihr Lieben!

Heute möchte ich euch ein paar Dinge zeigen, die ich mitgenommen habe. Leider hatte ich am Ende keine Zeit mehr um Fotos zu machen.


 
 
 
 
Gastgeschenke

mit einem/zwei Wörterbücher kann man nicht viel falsch machen
 
ist leider umsonst nach St. Petersburg mitgereist
 
Natürlich hatte ich auch Kleidung mit, aber wie gesagt, ich hatte keine Zeit mehr um alles zu fotografieren. Ich hab meinen Koffer nämlich etwas spät gepackt um ca. 19 Uhr und am nächsten Tag ging es um 4 Uhr in der Früh schon los.
 
Wie immer habe ich auch dieses mal etwas vergessen bzw. nicht bedacht, dass ich das auch mitnehmen hätte können. Eine Winterjacke wäre sicher keine Fehler gewesen, die ersten 3 Tage war es echt schön warm ca. so wie bei uns. Danach wurde das Wetter leider schlechter. Es regnete hin und wieder. Außerdem geht der Wind dort sehr stark, deshalb ist es auch sehr kalt. Leider habe ich auch meinen Regenschirm zuhause vergessen und ich hätte ihn eigentlich benötigt. Für meine nächste Reise gilt dann: Regenschirm einpacken! :)
 
Möchtet ihr bei meiner nächsten Reise eine genauere Kofferinhaltsübersicht? Was vergesst ihr immer so zuhause, wenn ihr verreist?
 
Eure Lia 

Montag, 12. Mai 2014

[St. Petersburg Special] Venedig des Nordens

Привет! [Privjet] Hallo!

Wie ihr vielleicht am Samstag gelesen habt, gibt es ab heute ein St. Petersburg Special. Die Stadt ist wirklich wunderschön und einen Besuch wert. Bevor ich euch von der Zeit dort erzähle, möchte ich euch einige Infos zur Stadt geben.

St. Petersburg (Санкт-Петербург) ist mit ca. 5 Millionen Einwohnern die zweitgrößte Stadt Russlands und die viertgrößte Stadt Europas. St. Petersburg ist die nördlichste Millionenstadt der Welt. Die Stadt besteht aus 42 Inseln. Sie wird durch die vielen Flüsse und Kanäle auch "Venedig des Nordens" genannt. Durch St. Petersburg fließt die Newa (Нева). Dieser Fluss ist 74 km lang. Die Stadt ist auf Sumpfgelände erbaut, deshalb sind die U-Bahn-Stationen sehr weit unter der Erde. Die Station Admiralteiskaja liegt 102 m unter der Erde.

Newa

Schifffahrt auf einem der Nebenflüsse der Newa
es gibt nur sehr lange Rolltreppen in den U-Bahnstationen
eine U-Bahnstation, jede ist anders gestaltet
St. Petersburg wurde 1703 von Peter dem Großen gegründet. Er benannte die Stadt nicht nach sich selbst, sondern nach dem Apostel Simon Petrus. Von 1712 bis 1918 war St. Petersburg sogar die Hauptstadt. Ab 1914 hieß die Stadt Petrograd und ab 1924 Leningrad. 1991 wurde sie wieder in St. Petersburg umbenannt.

Es sind zwar nicht viele Informationen, es sollte ja nicht zu lange und langweilig werden. Wer gerne mehr erfahren möchte, kann gerne noch weitere Seiten im Internet befragen, z.B. Wikipedia

Wart ihr schon einmal in St. Petersburg? Wenn ja, was gefällt euch am Besten an der Stadt? Wenn nein, möchtet ihr einmal dorthin fahren?

Eure Lia
 
 
 
 
 
 
 


Samstag, 10. Mai 2014

[Haul] New Yorker, DM, Deichmann, ...

Hallo ihr Lieben!

Ich bin wieder zuhause aus Russland seit Dienstag. Ich hab mich auch wieder zuhause eingelebt. Leider habe ich es nicht geschafft, dass ich genug Posts vorgeschrieben habe, dafür gibt es jetzt dann wieder mehr.

Heute möchte ich euch noch kurz ein paar Sachen zeigen, die ich vor meiner Reise gekauft habe. Am Montag geht es dann mit dem St. Petersburg Special los.
Jeans von New Yorker für ca. 10 € und ca. 20 €
 
ein Top von New Yorker für ca. 10 €
 
ein Shirt von ottoversand.at für ca. 15 €
 
Schuhe von Deichmann für ca. 30 €
 
Einkauf bei DM
Wattepads für 0,85 €
Reinigungstücher von bebe für 1,95 €
Neutrogena Hand & Nagelcreme für 2,95 €
 
Labello von Bipa für 0,97 €
Der Labello riecht nach Pfirsich und erinnert mich ein bisschen an Eistee. :)
 
Löffel Eier zum halben Preis
 
Wo kauft ihr am Liebsten ein?
 
Eure Lia